Grundschule Seeshaupt
Miteinander lernen

Einige Bitten und Hinweise


Lernentwicklungsgespräche auch diesem Schuljahr

Grundschulen in Bayern haben seit dem Schuljahr 2014/2015 die Möglichkeit, das Zwischenzeugnis in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 durch ein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch zu ersetzen, an dem die Klassenlehrkraft, das Kind und die Erziehungsberechtigten teilnehmen.
Wir haben im vergangenen Schuljahr hiermit begonnen und werden diese Lernentwicklungsgespräche auch in diesem Schuljahr anstelle der Zwischenzeugnisse durchführen.
Wenn im Einzelfall Erziehungsberechtigte kein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch führen möchten, wird (wie im vergangenen Jahr) ein Zwischenzeugnis ausgestellt.
Nähere Informationen hierzu erhalten Sie im Rahmen des ersten Elternabends.

Frühaufsicht
Wir suchen noch immer für die Buskinder in der Zeit von 6.55 Uhr bis 7.30 Uhr eine zuverlässige Busaufsicht. Es haben bereits 2 Mütter ihre Bereitschaft erklärt, an ein bis zwei Tagen diese Frühaufsicht zu übernehmen. Das reicht aber noch nicht, um an allen Tagen eine Aufsicht vor dem Unterrichtsbeginn zu gewährleisten!
Kennen Sie jemanden, der diese Aufgabe übernehmen könnte? Es müssen keine Eltern sein.

Hausaufgabenbetreuung für Asylbewerberkinder
Um die Asalbewerberkinder weiterhin bestmöglich betreuen und fördern zu können, sucht der Helferkreis dringend Freiwillige, die am Nachmittag Zeit haben, die Kinder bei den Hausaufgaben zu unterstützen.
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Prietzel unter der Telefonnummer: 08801/ 912193

Schulwegsicherheit
Üben Sie in den ersten Schultagen und -wochen den Schulweg mit Ihrem Kind. Weisen Sie es auf Gefahrenstellen hin.
Aus Sicht des Kollegiums und den Erfahrungen der letzten Jahre ist es wünschenswert, dass die Kinder, die den Fahrradunterricht noch nicht absolviert haben, nur in Begleitung Erwachsener mit dem Rad zur Schule kommen sollten. Zur Sicherheit Ihrer Kinder achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind beim Fahrradfahren stets einen Helm trägt.
Sollten Sie Ihr Kind morgens mit dem Auto zur Schule bringen, parken Sie bitte in den dafür vorgesehenen Parkbuchten! Bitte erschweren und gefährden Sie den Schulweg der Kinder nicht durch querstehende Autos. Dies versperrt den Kindern die Sicht, denn sie können nicht wie Erwachsene über die Auto schauen, was eine erhebliche Gefahrenquelle darstellt.
Bitte denken Sie auch an die Kinder, die ohne Begleitung der Eltern zur Schule kommen und nicht gefährdet werden dürfen!
Für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme vielen Dank!

Sport
Die Sportsachen sollten bitte nur am "Sporttag" in der Schule sein und dann wieder mit nach Hause genommen werden.

Krankmeldungen
Falls Ihr Kind erkrankt, melden Sie es bitte bis spätestens 7.30 Uhr telefonisch ab (bitte Anrufbeantworter nutzen) oder geben Sie einem anderen Kind eine kurze schriftliche Erklärung mit in die Schule.

Fundsachen
Durch den Einbau der Garderobe für die Kindergartenkinder haben wir keine Möglichkeit mehr, Fundsachen zentral und für alle gut sichtbar im Schulhaus zu lagern. Bitte kennzeichnen Sie die Sachen Ihres Kindes mit dem Namen, damit wir "herrenlose" Kleidungsstücke, Trinkflaschen und besonders Frühstückdosen ihrem jeweiligen Besitzer zurückgeben können und nicht entsorgen/ wegwerfen müssen. Fundsachen werden bis zur Entsorgung in den jeweils nächsten Ferien auf dem Schulhof zwischen dem Spielehaus und der Eingangstür gelagert.

Mittagsbetreuung
In der Mittagsbetreuung sind auch in diesem Schuljahr wieder engagierte Damen und ein Herr tätig, die Ihre Kinder nach der Schule betreuen.
→ Frau Brückl, Frau Pfeiffer, Frau Schlögl, Frau Schneider, Herr Frömmel

Begeleitung bis zur Schultür
Besonders die Eltern der Erstklässler bitten wir darum, sich in ein paar Tagen - nach der Eingewöhnungszeit - von ihren Kindern nur noch am Eingang des Schulhauses zu verabschieden und nicht mehr mit zum Klassenraum zu gehen. Spätestens nach den Herbstferien sollte dieser Trennungsschritt für alle Eltern und Kinder geschafft sein!

Internet


Im Internet (www.gs-seeshaupt.de) stellen wir regelmäßig unsere Schulaktivitäten in Text und Bild dar. Es kann vorkommen, dass Kinder auf Fotos deutlich zu erkennen sind. Jede Veröffentlichung geschieht mit der gebotenen Rücksichtnahme auf die Persönlichkeitsrechte der Kinder. Wir gehen davon aus, dass Sie keine Einwände haben, wenn auch Ihr Kind auf einigen Bildern zu erkennen sein sollte. Wünschen Sie das nicht, dann teilen Sie dies bitte der Klassenleitung oder Schulleitung mit.