Grundschule Seeshaupt
Miteinander lernen

Schulprogramm - Dörfliche Gemeinschaft pflegen


Im Schulprogramm der Grundschule Seeshaupt hat die Pflege der dörflichen Gemeinschaft einen hohen Stellenwert. Bei Projekttagen oder -wochen wird oft versucht, die örtlichen Vereine und mit einzubinden Einrichtungen (Teilnahme an Wettbewerben bei Raiffeisenbank und Sparkasse). Für die Vereine ist es eine gute Möglichkeit auf ihren Verein aufmerksam zu machen und neue Mitglieder zu gewinnen und die Schule profitiert vom entsprechenden „know how“ (z.B. Imker, Trachten).
Im stark christlich geprägten Bayern ist auch die Zusammenarbeit mit den Kirchen im Schulprogramm von großer Bedeutung. Regelmäßig stattfindende ökumenische Schulgottesdienste, nicht nur am Schuljahresende und –anfang, sondern auch vor Ostern, unterstreichen dies. Bei sämtlichen Feiern und Festen (Pausenhoferneuerung, etc.) sind beide Kirchen stets beteiligt. Zum jährlichen Gedenken am Seeshaupter Mahnmal – eine Erinnerung an die Befreiung KZ-Inhaftierter aus einem Zug – gehen jährlich auch die Seeshaupter Schulkinder dorthin und legen Blumen ab.
Musikschule und Kinderchor, die beide im Schulgebäude ihren Treffpunkt haben prägen ebenso das Schulleben, wie auch der monatliche Besuch in der Gemeindebücherei.
Die Zusammenarbeit mit Kindergarten und Kindernest dürfen nicht fehlen. Dazu gehören regelmäßige gegenseitige Besuche während dem Schuljahr, Einladungen zu Festen, aber auch das traditionelle Martinsspiel, das Grundschulkinder den Kindergartenkindern vorspielen.